Ersatzneubau »ENUS« Bielefeld

Der Neubau des Ersatzbaus »ENUS« der Universität Bielefeld besetzt das vorgegebene Baufeld entlang der Stadtbahnlinie zum neuen Hochschulcampus. Das Gebäude schafft damit den baulichen Abschluss des Stammgeländes der Universität nach Nord-Westen und gleichzeitig begleitet es den landschaftlichen Übergang zum neuen Hochschulcampus mit dem zukünftigen Standort Fachhochschule. Zwischen dem alten Hauptgebäude und dem Ersatzneubau spannt sich ein neuer Campus als verbindendes landschaftliches Element. Der Entwurf stellt der Kammtypologie des Universitätshauptgebäudes eine mäandrierende, 2- und 3-hüftige Struktur gegenüber, die eine flexible und kommunikative Nutzung für Forschung und Lehre unterstützt. Eine großzügige Magistrale am Campus erschließt das Gebäude auf seiner ganzen Länge sowohl horizontal, als auch vertikal und bindet sämtliche Nutzungen zusammen. Sie ist Aufenthalts- und Kommunikationsfläche, Lern- und Arbeitsfläche, Foyer- und Eingangsfläche der unterschiedlichen Nutzungen / Institute zugleich.

Wettbewerb
enge Wahl

enus_lageplan