Parkhaus Wüste Lemgo

Die neue Parkpalette bildet den städtebaulichen Abschluss des westlichen Randes der historischen Innenstadt Lemgos. Zusammen mit der neuen Allee entlang der Engelbert-Kämpfer-Straße werden an dieser Stelle die alten Wallanlagen im Stadtbild wieder erlebbar. Zur Engelbert-Kämpfer-Straße bildet der Entwurf einen massiven Sockel aus vorgehängten Gabionen aus, der die Assoziation zu den ehemaligen Wallanlagen herstellt. Durch die Verwendung von großformatigen Steinen und den Verzicht auf kleinteiliges Schüttmaterial ist eine gute Durchlüftung auch in diesem Bereich gewährleistet. Ein spannungsreiches Spiel mit Licht und Schatten sorgt für eine freundliche Atmosphäre. Nach oben löst sich das Gebäude in eine leichte Lamellenstruktur auf, die eine op ti ma le Belichtung und Belüftung von drei Seiten des Parkraumes gewährleistet und gleichzeitig im Dachbereich die Photovoltaikanlage aufnimmt und in das Gesamt erscheinungsbild integriert. Während die Parkpalette zur Engelbert-Kämpfer-Straße einen massiven Sockel ausbildet, öffnet sich der Baukörper zum inneren Grünbereich wieder mit einer filligranen Lamellenstruktur.

Baujahr
2000

Auszeichnung
Wettbewerb, 1. Preis Auszeichnung guter Bauten in NRW

Fotos
Marc Detering

Parkhaus Wüste