Standortoptimierung und Erweiterung der Unternehmenszentrale GOLDBECK Bielefeld

Die Aufgabe des Wettbewerbs war es, die Unternehmenszentrale GOLDBECK mit einem Büroneubau, einem Parkhaus und einem Seminar- und Konferenzraum zu optimieren, gestalterisch zu entwickeln und zukunftsfähig zu machen. Der Neubau des Seminar- und Konferenzzentrums wird über einen 2-geschossigen Empfangsbereich an den Bestand angebunden und durch weitere 6 Obergeschosse für Büronutzung aufgewertet. Ein weiterer Baustein ist der 4-geschossige Büroneubau, der dem Unternehmen in gleicher Formsache, jedoch am anderen Ende des Grundstücks ein profilbildendes Gesicht gibt. Der Entwurf verfolgt das Ziel durch klare Strukturen und Zuordnungen, die Orientierung sowohl städtebaulich, als auch innerhalb der Bestandsbaukörper zu stärken. Das verbindende Element ist die durchgängige Magistrale, die alle Gebäudeteile, baulich und optisch verknüpft.

Entwurf
2015

Wettbewerb
3. Preis